Porto: Ein Wochenende in der schönsten Stadt

Porto ist wunderschön, das kann man einfach nicht oft genug sagen. Ich finde, ich habe riesiges Glück, ständig dort sein zu können, durch die Gassen zu wandern und über das Meer von Dächern bis zum richtigen Meer zu schauen. Es funkelt und leuchtet, ich liebe es.

An diesem Wochenende leuchtet alles noch mehr, denn so ist das im Leben, wenn man die richtigen Menschen um sich hat. Wenn man abends durch die Straßen streunt, einen Plastikbecher Bier in der Hand, sich durch die Menschenmassen auf den Straßen schlängelt, fremde Leute anquatscht, vor Bars und Kneipen sitzt, über den Sinn des Lebens philosophiert und bis frühmorgens um die Häuser zieht.

Und dann läuft man kilometerweit und stundenlang bis zum Meer, um dann lauthals zu lachen, wenn wieder jemandem schmerzhaft bewusst wird, dass der Atlantik vor allem eines ist: verdammt kalt.

Nachts dann ein Spaziergang zur anderen Seite des Flusses, nach Vila Nova de Gaia. Man hat die schönste Sicht auf Porto, im Douro spiegeln sich die Lichter der Stadt. Es ist ruhiger, aber nicht menschenleer. Es ist aber auch kälter, fast wie die Wellen am Tag zuvor. Auf der Brücke Dom Luís bläst mir der Wind die Haare ins Gesicht. Wir lehnen uns ans Geländer, unter uns nur die dunklen Tiefen des Douro und die funkelnden Lichter der Stadt. Mir wird schlecht davon, ich habe Höhenangst. Du lachst. Wir gehen auf der anderen Seite durch die dunklen Gassen zurück, hinab zum Douro.

Am nächsten Tag stehen wir wieder auf der Brücke und beobachten die Sonne, wie sie sich langsam den Himmel hinauf kämpft. Dicke Nebelschwaden liegen auf dem Douro, verstecken die Stadt vor unseren Blicken. Sie bewegen sich langsam den Fluss entlang, verschlingen Boote und Möwen, um sie kurz danach wieder auszuspucken. Sie hüllen alles mit ihrer Kälte ein, hinterlassen Wassertropfen auf allem, was sie berühren. Dann geben sie doch den Blick frei und die Sonne lässt Porto Haus für Haus erstrahlen, erweckt die Stadt zum Leben.

Und schon wieder liebe ich diese Stadt ein bisschen mehr.

Hit enter to search or ESC to close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen